Hamburg und München kämpfen um Platz 1, Frankfurt und Köln um Platz 4

Nur aufgrund einer besseren Percentage gehen die Hamburg Dockers vor den Munich Kangaroos in die 4-wöchige Sommerpause. Aber auch die Berlin Crocodiles haben noch Chancen auf die Pole Position zum Ende der regulären Saison.

Nachdem die ersten vier Spieltage in Turnierform ausgetragen wurden, begann mit Spieltag 5 Anfang Juni eine neue Phase der Saison – mit längeren Spielen und mehr Spielern auf dem Feld. Und der Spieltag bot direkt ein Top-Spiel: Die Hamburg Dockers empfingen die Berlin Crocodiles im Stadtpark. Die begannen das Spiel besser und hatten nach dem ersten Viertel direkt einen 17-Punkte-Vorsprung. Hamburg konnte zwar etwas aufholen, aber am Ende reichte es nicht ganz. Der Titelverteidiger aus der Hauptstadt brachte dem bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter die erste Saisonniederlage bei.

Zeitgleich gewannen die Rheinland Lions und die Munich Kangaroos ihre Spiele bei den Frankfurt Redbacks bzw. den Dresden Wolves deutlich.

Hamburg Dockers 8.16(64) Berlin Crocodiles 10.5(65) 4578
Dresden Wolves 4.8(32) Rheinland Lions 16.18(114) 4579
Frankfurt Redbacks 3.7(25) Munich Kangaroos 20.11(131) 4580

Mehr über den Spieltag bei World Footy News.

Nur eine Woche nach der Niederlage gegen München mussten die Redbacks wieder ran. Diesmal ging es zu den WürttemWürttemberg Giantsef=”http://www.aflg.de/dockers-weiter-ungeschlagen-redbacks-drehen-spiel-gegen-giants/”>Die hatte man beim Heimturnier im Mai noch dank einer großen Aufholjagd schlagen können. Doch bei der Revanche waren es die Süddeutschen, die das Spiel drehten und trotz Halbzeitrückstand als Sieger vom Platz gingen.

Württemberg Giants 11.13(79) Frankfurt Redbacks 10.10(70) 4581

Mehr über das Spiel bei World Footy News.

Der siebte Spieltag der AFLG-Saison 2018 fand dann an den folgenden beiden Wochenenden statt. Standesgemäß gewannen die drei dominierenden Teams aus München, Hamburg und Berlin ihre Spiele mit jeweils über 100 Punkten Vorsprung – wobei der Sieg der Berliner aufgrund eines zu kleinen Teams aus Dresden als 80 zu 0 gewertet wird.

Rheinland Lions 2.4(16) Hamburg Dockers 21.18(144) 4582
Munich Kangaroos 27.12(174) Württemberg Giants 8.2(50) 4583
Berlin Crocodiles 26.16(172) 80 Dresden Wolves 1.4(10) 0 4584

Mehr über den ersten und zweiten Teil des Spieltages bei World Footy News.

Nach 7 von 10 Spieltagen (und jeweils 8 von 10 Spielen) stehen damit die Hamburg Dockers vor den punktgleichen Münchnern auf Platz 1, vier Punkte vor den Crocs – die entsprechend ebenfalls noch Chancen haben, nach der regulären Saison auf Platz 1 zu stehen. Der Vorteil des Erstplatzierten: Er trifft im Play-Off-Halbfinale auf den Vierten, also entweder auf Frankfurt, Rheinland oder Württemberg – sicherlich ein etwas leichterer Gegner. Aber auch der muss geschlagen werden.

 

AFLG Tabelle 2018 Spiele Punkte
– Hamburg 8 28
– München 8 28
– Berlin 8 24
– Rheinland 8 12
– Frankfurt 8 12
– Württemberg 8 8
– Dresden 8 0
Ergebnisse & Tabelle – 4.07.2018

Veröffentlicht am Mittwoch, 4. Juli 2018 um 20:26 Uhr. Autor: Matthias Schmidt-Stein.
© 2018 AFLG, Design: Matthias Schmidt-Stein