2. Spieltag: Berlin und Hamburg setzen sich an die Spitze

Nach dem zweiten Turnierspieltag gibt es neue Spitzenreiter in der AFLG: Während die Rheinland Lions auch aufgrund von Verletzungspech beim Heimturnier ohne Erfolg bleiben, setzen sich die Hamburg Dockers und die Berlin Crocodiles mit jeweils zwei deutlichen Siegen vorübergehend an die Spitze der Liga.

In Köln mussten die Rheinland Lions gegen den AFLG-Titelverteidiger Berlin Crocodiles und die Frankfurt Redbacks antreten. Dabei mussten die Gastgeber gleich auf mehrere Leistungsträger verzichten. Und so gab es gleich zu Beginn des Tages eine deutliche Niederlage gegen Berlin (2.3.15 zu 13.11.89). Das Spiel gegen Frankfurt hingegen war deutlich ausgeglichener. Doch alles in allem konnten die ebenfalls verletzungsgeschwächten Frankfurter vor allem dank einer guten Leistung im Mittelfeld das Spiel mit 11.7.73 zu 6.11.47 gewinnen. Und auch gegen den vermeintlich übermächtigen Titelverteiger konnten die Frankfurter die ersten Minuten mithalten und erzielten sogar das erste Goal des Spiels. Je länger das Spiel dauerte, desto deutlicher wurde allerdings der Unterschied – in der zweiten Halbzeit blieben die Redbacks sogar ohne jeglichen Punkterfolg. Am Ende stand ein sehr deutliches 17.15.117 zu 6.1.19 für Berlin zu Buche.

Rheinland Lions 2.3(15) Berlin Crocodiles 13.11(89) 4560
Rheinland Lions 6.11(47) Frankfurt Redbacks 11.7(73) 4561
Berlin Crocodiles 17.15(117) Frankfurt Redbacks 3.1(19) 4562

 

Nicht nur in Köln, sondern auch in Dresden wurde am vergangenen Samstag gespielt. Während das Turnier für die Vorjahresfinalisten Munich Kangaroos sowie für die Hamburg Dockers den Saisonstart bedeutete, wollten die Gastgeber Dresden Wolves im zweiten Versuch ihren ersten Saisonerfolg einfahren. Leider entpuppten sich auch die Hamburger und Münchener Teams als zu stark für die Wolves. Lediglich eine Überraschung gab es an dem Turniertag: Die Hamburg Dockers schlugen die Munich Kangaroos mit 6.7.43 zu 4.7.31.

Dresden Wolves 4.4(28) Munich Kangaroos 15.11(101) 4563
Dresden Wolves 3.3(21) Hamburg Dockers 16.6(102) 4564
Munich Kangaroos 4.7(31) Hamburg Dockers 6.7(43) 4565

 

Weiter geht es in zwei Wochen mit den Turnieren in Hamburg und Berlin.


Veröffentlicht am Montag, 23. April 2018 um 22:10 Uhr. Autor: Matthias Schmidt-Stein.
© 2018 AFLG, Design: Matthias Schmidt-Stein