Vor dem letzten Spieltag: Rheinland Lions fast sicher im Halbfinale

Einen Spieltag vor Ende der regulären Saison stehen die Play-Off-Teilnehmer so gut wie fest. Trotz eines sehr deutlichen Sieges gegen die WWürttemberg Giantsbenötigen die Frankfurt Redbacks ein Wunder – und Schützenhilfe – um noch an den Rheinland Lions vorbeizuziehen.

Nach einer mehrwöchigen Pause war die Spielzeit am letzten Juli-Wochenende fortgesetzt worden. Drei Spiele standen auf dem Programm, wobei die Dresden Wolves auf die Reise nach Köln verzichteten und die Rheinland Lions so das Spiel kampflos gewannen – und damit die Play-Off-Teilnahme so gut wie sicher haben.

Denn zeitgleich traten in München die Frankfurt Redbacks, ebenfalls ein Kandidat auf den vierten Platz an – und bekamen von den Munich Kangaroos vor allem in der zweiten Halbzeit aufgezeigt, dass die Süddeutschen nicht ohne Grund seit 2014 jedes Jahr im Grand Final standen. Mit 21.11(137) zu 7.6(48) sicherten sich die Roos zudem die Chance,, am Ende der regulären Saison auch an der Spitze der Tabelle zu stehen.

Die größte Überraschung des achten Spieltages gab es allerdings in Berlin. Denn dort unterlagen die heimischen Berlin Crocodiles den Hamburg Dockers überraschend deutlich mit 7.3(45) zu 23.14(152).

Aufgrund der ungeraden Teamanzahl in der AFLG ging es schon eine Woche später weiter. Der neunte Spieltag bestand allerdings nur aus einem Spiel. In Frankfurt wollten sich die Redbacks gegen die Württemberg Giants im letzten Heimspiel der Saison trotz des fast sicher verpassten Halbfinals noch einmal von ihrer besten Seite zeigen. Nachdem man im Hinspiel einige Wochen zuvor noch knapp verloren hatte, gelang diesmal ein umso deutlicherer Sieg. 23.23(161) zu 3.2(20) stand am Ende auf der Anzeigetafel.

8 Berlin Crocodiles 7.3(45) Hamburg Dockers 23.14(152) 4585
8 Rheinland Lions 80 Dresden Wolves 0 4586
8 Munich Kangaroos 21.11(137) Frankfurt Redbacks 7.6(48) 4587
9 Frankfurt Redbacks 23.23(161) Württemberg Giants 3.2(20) 4588

Somit sind einen Spieltag vor Ende der regulären Saison Hamburg, München und Berlin sicher für das Halbfinale qualifiziert; München und Hamburg kämpfen in einem Fernduell noch um Platz eins. Und sollte Köln nicht mit deutlich mehr als 200 Punkten Rückstand verlieren, komplettieren die Rheinländer die Endrunde.

Sp W L D Pkte + %
Hamburg Dockers 9 8 1 0 32 933 227 411.0
Munich Kangaroos 9 8 1 0 32 836 314 266.2
Berlin Crocodiles 9 6 3 0 24 615 400 153.8
Rheinland Lions 9 4 5 0 16 490 493 99.4
Frankfurt Redbacks 10 4 6 0 16 542 772 70.2
Württemberg Giants 9 2 7 0 8 308 801 38.5
Dresden Wolves 9 0 9 0 0 150 867 17.3

Die nächsten Spiele finden am kommenden Samstag (11. August) statt, zwei Wochen später steigen dann in Köln die Halbfinals.

10 Dresden Wolves Berlin Crocodiles Dresden 11.08.18 14.00 4589
10 Hamburg Dockers Rheinland Lions Hamburg 11.08.18 14.00 4590
10 Württemberg Giants Munich Kangaroos Esslingen 11.08.18 14.00 4591
2SF Second Third Cologne Bockl. 25.08.18 13.00 4593
1SF First Fourth Cologne Bockl. 25.08.18 15.00 4592

Veröffentlicht am Montag, 6. August 2018 um 22:43 Uhr. Autor: Matthias Schmidt-Stein.
© 2018 AFLG, Design: Matthias Schmidt-Stein